Ratgeber zur (Muster)- Berufsordnung der Deutschen Ärztinnen und Ärzte, Hohmann

Ratgeber zur (Muster)- Berufsordnung der Deutschen Ärztinnen und Ärzte, Hohmann, Promedico Verlag, medishop.de
Weitere neue Artikel
Artikel Nr.: PMV1901
Ratgeber zur (Muster)- Berufsordnung der Deutschen Ärztinnen und Ärzte, Hohmann, Promedico Verlag günstig kaufen
Netto   35,51  10,65 EUR 
zzgl. MwSt.
Brutto   42,26 12,67 EUR
inkl. MwSt.

70,0 % Rabatt
Brutto -29,59 EUR

Restposten aus Lagerauflösung!
Neu, jedoch mit leichtem Lager- bzw. Transportschaden.

Hätten Sie es gewusst?
Ein niedergelassener operativ tätiger Arzt, der für einen Teil seiner chirurgischen Patienten auch Aufwachräume mit der Möglichkeit der Übernachtung vorhält, beabsichtigt auf seinem Praxisschild zusätzlich den Begriff „Praxisklinik“ zu führen. Darf er?
Ein Arzt hat mit einer biologischen Arbeit habilitiert. Er möchte nun den Professorentitel auf seinem Arztschild führen. Darf er dies?
Ein Arzt bildet mit einer Hebamme und einem Sozialpädagogen eine Partnerschaft. In dieser sollen auch Beratungen vor Schwangerschaftsabbrüchen durchgeführt werden. Wie darf das Schild aussehen?
Ein Arzt stellt fest, dass der von ihm behandelte Patient, ein im Außendienst tätiger Versicherungskaufmann, alkoholabhängig ist. Muss er dies dem zuständigen Ordnungsamt – Führerscheinstelle – mitteilen?
In einer kleinen Gemeinde praktizieren drei Allgemeinärzte. Da der Konkurrenzkampf unter Ihnen sehr groß ist, entschließt sich ein Arzt, an jedem Wochenende für seine Patienten zur Verfügung zu stehen. Er teilt dies allen Patienten mit. Verstößt er hiermit gegen das Berufsrecht?
Zur „Einweihung“ seiner Praxis lädt der Arzt seine Freunde, Verwandte, aber auch Repräsentanten des Ortes ein. Außerdem erscheint die Presse, macht mit ihm ein Interview und fotografiert ihn in seinen Räumen. In der Zeitung wird daraufhin ein bebildeter Artikel veröffentlicht. Bekommt der Arzt Schwierigkeiten?
Dieses Buch gibt Antworten  aus der Praxis für die Praxis!

Wer blickt da noch durch?
Ärzte stehen immer wieder mit einem Bein zwar nicht gleich im Gefängnis, aber doch vorm Standesgericht. Dort wird es meist unangenehm, und nicht selten auch teuer.

Was darf ich – und was nicht?
Denn wer weiß schon aus dem Stegreif, unter welchen Bedingungen ein Arzt welche Drittmittel für welche Tätigkeit annehmen darf? Was darf denn nun wirklich auf das Praxisschild?
Wie darf eine Praxishomepage gestaltet sein – und wie sollte sie nicht aussehen, um keine Angriffspunkte zu bieten? Wann ist ein Presseauftritt eine Information der Öffentlichkeit – und wann eine verbotene Werbung für einen Arzt?

Überblick über die neue Situation
Durch die Novelle der Musterberufsordnung sind viele Dinge anders geworden, die jahrelang felsenfest geregelt waren. Der jetzt vorliegende Kommentar bringt dem Arzt wieder Überblick in der neuen Situation.

Ein praxistaugliches Handbuch
Der neue Kommentar ist weit mehr als ein trockener juristischer Leitfaden. So wie ein Arzt viel aus Kasuistiken lernt, ist auch das Buch von Jörg Hohmann mit einer Vielzahl von Fallbespielen gespickt, die sich mit dem täglichen Leben des Arztes befassen und so eine Vielzahl praktischer Hinweise geben können, ohne durch lange juristische Analysen zu langweilen.

Ein erfahrener Autor
Der Autor ist ein auf Arztrecht spezialisierter Rechtsanwalt. Seit Jahren schon vertritt Jörg Hohmann Arztinteressen und gibt sein Wissen in vielen Vorträgen und Aufsätzen weiter.
In das nun vorliegende Buch sind sowohl sein juristisches Fachwissen als auch seine didaktische Erfahrung eingeflossen.
 

Aus dem Inhalt:
Regeln zur Berufsausübung
Grundsätze
Pflichten gegenüber Patienten
Besondere medizinische Verfahren und Foschung
Berufliches Verhalten
Berufsausübung
Berufliche Kommunikation
Berufliche Zusammenarbeit mit Ärzten
Wahrung der ärztlichen Unabhängigkeit bei der Zusammenarbeit mit Dritten

Verhaltensregeln (Grundsätze korrekter ärztlicher Berufsausübung)
Umgang mit Patienten
Behandlungsgrundsätze
Umgang mit nichtärztlichen Mitarbeitern

Ergänzende Bestimmungen zu einzelnen ärztlichen Berufspflichten
Regeln der beruflichen Kommunikation, insbesondere zulässiger Inhalt und Umfang sachlicher Informationen über die berufliche Tätigkeit
Formen der Zusammenarbeit (Gemeischaftspraxis, Partnerschaft, Medizinische Kooperationsgemeinschaft, Praxisverbund)
Pflichten bei grenzüberschreitender ärztlicher Tätigkeit
Pflichten in besonderen medizinischen Situationen




Hersteller: Promedico Verlag


Hier finden Sie ähnliche Artikel:
medishop.de > Medizinische Bücherecke
© 1997 - 2018 medishop
webmaster@medishop.de
Stand: 16.12.2018
Design - Realisation
by Single-Design